Pages Menu
Categories Menu

Geschrieben am 09.12.2014 in gelesen, gemischtes | Keine Kommentare

gelesen: “Tee – Wie man aus Wasser Freude macht”

Noch nie nie nie in meinem Leben habe ich Kaffee getrunken und habe damit schon einige skeptische Blicke geerntet. Im Studium im Asta – “Wie überlebst Du das denn bei den Vorlesungen?”, im Büro unter Kollegen “Also für alle Kaffee? Ach nein, für Dich ja nicht…”, privat mit Freunden “Probier doch mal Capucchino?!”. Als Kind trank ich schon gerne Tee, am liebsten Kamille oder Lindenblüten. Und nun trinke ich wirklich alles gerne – nur Earl Grey nicht. Der geht mir einfach nicht über die Lippen.

Tee_2Ich habe echt zu allem möglichen Bücher (alle Umzugshelfer in meinem Leben sei an dieser Stelle noch mal gedankt!!), aber zu Tee? Nein, zu Tee habe ich nichts. Bis jetzt. Mein Lieblingsverlag hat netterweise das Buch “Tee – wie man aus Wasser Freude macht” heruas gebracht und ich darf es für Euch lesen!

Das Buch ist überschaubar unterteilt – alles Wissenswerte über Tee steht am Anfang, klar, dann folgenden Rezepte mit Tee, für Teemischungen, aber auch Longdrinks und Cocktails mit Tee und dann noch Teerituale mit DIY-Ideen rund um die Teatime. Das finde ich eine sehr gelungene Mischung. Denn ehrlich gesagt, war ich ja schon etwas skeptisch, nur Tee-Theorie hätte mich enttäuscht.

Im Sommer (auch im Winter, aber häufiger im Sommer) machen wir unseren Eistee auch selbst. Ganz oft besteht er auch einfach nur aus Kräutertee (wenn Kinder mit trinken= oder Schwarzem Tee mit Apfel- oder Traubensaft gemischt. SUPER lecker. Im Rezepte-Teil findet man aber darüber hinaus noch richtig raffinierte Rezepte – wie weißer Tee mit Holunderblütensirup! Das wird ausprobiert!

Egal in welcher Rubrik – es gibt immer wieder den “5-Cups Tipp”. Die Jungs von 5cups.de geben schlaue Hinweise zu Ziehzeit für schwarzen Tee, wo man welche Zutaten herbekommt oder welche Variation noch möglich ist. Die Mischungen kann man natürlich auch bei ihnen bestellen (dahinter lese ich ein *zwinkerzwinker*).

tee_098-099_r_01Es ist ein Buch, was dazu anregt (mehr) Tee zu trinken! Was ich nur befürworten kann. In Der Schwangerschaft und auch jetzt beim Stillen werde ich oft gefragt “Und – wie geht´s mit dem Kaffee?”. Was ich immer mit einem Lächeln und “Sehr gut!” beantworte. Wir haben zwar auch Kaffee für Gäste, aber ich versuche seit Jahren das “Lass uns doch mal einen Tee trinken gehen.” zu etablieren. Denn obwohl man durchaus was anderes trinkt, sagt man immer “Lass doch mal aufen Kaffee treffen.” Das ist doch doof. Und stimmt oft gar nicht.

Ok, bevor ich mich nun im Korinthen kacken verliere – zurück zum Buch. Ich kann es allen eingefleischten Teetrinkern nur empfehlen. Allein schon wegen der tollen Bilder! (wer meinen Blog verfolgt, weiß, dass ich sehr sehr viel Wert auf gute Bilder in (Koch-)Büchern lege!!!!) Auch den ab-und-zu-Teetrinkern kann ich es empfehlen, da es so viele tolle Ideen hergibt, was Tee alles kann! “Ich hab´einen im Tee” bekommt bei den Tee-Cocktails eine ganz neue Bedeutung! Und die Geschenkideen sind auch top! Allein das Buch an sich ist schon ein tolles Geschenk für Teetrinker!

Bildnachweis: (c) Rogge & Jankovic / Kosmos Verlag

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.