Pages Menu
Categories Menu

Geschrieben am 03.12.2013 in hausgemacht | Keine Kommentare

“Lasst uns froh und lecker sein” – PAMK

In diesem Jahr bin ich natürlich auch wieder dabei, wenn es darum geht einen fremden Menschen mit Leckereien aus meiner Küche zu versorgen. “Lasst uns froh und lecker sein” heißt das Motto diesmal bei Post aus meiner Küche.

Meine Tauschpartnerin schickte mir leckerste Plätzchen und süße Liköre! Ich muss gestehen – ich habe es versäumt ein Foto von allem zu machen… es war sooo lecker, dass wir gleich alles verputzten.

kitchencat-pamk2013Aus meiner Küche kamen Marzipan-Mandel-Pralinen, leckere Kürbiskern-Karamell-Schokolade und Cranberry-Pistazien-Cantuccini. Die Rezepte für die Pralinen und die Schoki habe ich Euch schon vorgestellt, fehlt also nur noch das Rezept für die Cantuccini, was ich aus einer “Lecker”-Ausgabe habe.

Cranberry-Pistazien-Cantuccini

250 g Mehl
1 gestrichener TL Backpulver
175 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
2 TL Lebkuchengewürz (und ich habe noch eine Spur extra Zimt hinzu gegeben)
1 Prise Salz
25 g weiche Butter
2 Eier
100 g getrocknete Cranberrys (ich habe twas weniger genommen und fand es auch ok)
60 g Pistazien (auch da hatte ich nur noch einen Rest übrig, aber das reichte m.E. trotzdem aus.

Alle trockenen Zutaten in einer Schüssel mischen. Die Butter in kleinen Stücken und die Eier dazu geben. Am besten erst mit den Knethaken verkneten und dann mit den Händen. Es geht aber auch direkt mit den Händen. Die Cranberrys und die Pistazien jetzt noch unterkneten. Das ist etwas “schwierig”, weil die gerne zusammen kleben, man aber nicht nur an einer Stelle Cranberrys haben möchte.

Den Teig 30 Min. kalt stellen und in der Zwischenzeit schon mal zwei Backbleche vorbereiten. Zuerst teilt man den Teig in vier Teile, rollt rollen daraus und backt diese bei 150 Grad (Umluft) für 15 Min.

Nachdem sie etwas ausgekühlt sind, schneidt man die Rollen in Scheiben. Ich habe manche etwas zu dick geschnitten, 3-4 mm reichen wirklich aus!

Dann die Scheiben auf beiden Blechen verteilen und noch einmal 8-10 Min. backen.

kitchencat-cantucchiniMit den restlichen Cantuccini, Pralinen, einer Mandarine und einem leckeren Tee habe ich es mir dann am Wochenende noch mal gemütlich gemacht. Was backt Ihr am liebsten zu Weihnachten?

 

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.