Pages Menu
Categories Menu

Geschrieben am 19.06.2013 in hausgemacht | 1 Kommentar

Kühle Erfrischung mit frischen Kräutern

Was ich ja sehr mag, sind Kräuterlimonaden. Es gibt sie ja in verschiedenen Variationen von verschiedenen Firmen. Aber es ist doch viiieel besser selbst welche zu machen, ohne Zucker und mit frischen Kräutern.

kitchencat-KräuterAlso rein ins Kräuterbeet und ran an den Kochtopf. In unserem Garten wachsen folgende Kräuter: Pfefferminze (in rauen Mengen), Salbei, Thymian, Zitronenthymian, Basilikum, Schnittlauch, Petersilie (glatt und kraus) und Rosmarin.
Ok, ich gebe zu, Schnittlauch und Petersilie lassen wir mal außen vor und schneiden davon nur was für in den Salat später.

Aber Pfefferminze, Salbei, Thymian, Zitronenthymian und Rosmarin dürfen rein in die Limo. ich muss gestehen, ich finde es schwierig da nun eine genaue Mengenangabe zu machen. Vielleicht hat ja jemand gar keinen Rosmarin oder mag Pfefferminze nicht. Für meine Limo habe ich aber folgendes benutzt:

Kräuterlimo

Pfefferminze
Salbei
Zitronenthymian
Rosmarin
Basilikum
Kaffirblätter (hatte ich noch im Kühlschrank, wächst bei uns im Asialaden…)

1 Liter ungesüßten, guten Apfelsaft
4 EL Agavendicksaft (hier könnte man auch Zucker nehmen, aber das wollen wir ja nicht)

Die Kräuter waschen, bei Pfefferminze und Basilikum die Blätter abzupfen. Den Apfelsaft mit dem Agavendicksaft zum köcheln bringen und die gewaschenen Kräuter für 2 Min. mitkochen. Den Topf vom Herd ziehen, Deckel drauf und den Sud gut ziehen lassen. ich habe ihn eine Stunde ziehen lassen, dann war er auch schon schön kühl. In eine große oder mehrere kleine saubere Flaschen abfüllen und fertig!

kitchencat-KräuterlimoNun einen guten Schluck von dem Sirup in ein Glas geben, mit Wasser auffüllen, wer mag Eiswürfel hinzufügen, eine Scheibe Zitrone hinein legen und auf dem Balkon den Feierabend genießen!

1 Kommentar

  1. Das ist ne super Idee! Hab ich gleich mal mit meiner Freundin ausprobiert, in deren Garten unglaublich viel Zitronenmelisse und außerdem Minze wächst. Mit vielen Eiswürfeln gut gekühlt schmeckt es noch besser!

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.