Pages Menu
Categories Menu

Geschrieben am 19.05.2013 in hausgemacht | 4 Kommentare

Bake brave! World Baking Day 2013 mit Schokoladen-Brownie-Baiser-Torte

Ohne groß nachzudenken war klar, natürlich wird Sonntag gebacken. Eigentlich backe ich ja fast jeden Sonntag. Gut, eigentlich backe ich fast jeden Tag. Wenn Pizzateig, Brot und Quiche auch dazu zählen…

Tolle Idee, dass es 100 Rezepte gibt, die nach oben hin immer schwieriger werden. Wie gut, dass ich das erst nach meiner Entscheidung für die Schokoladen-Brownie-Baiser-Torte gemerkt habe. Sie ist nämlich die Nummer 91. Es gab aber auch kein zurück mehr und ich stelle mich der Herausforderung.

kitchencat-worldbakingdayDas Rezept ist eigentlich auch gar nicht so schwer. Nur muss ich sagen, dass ich länger als die angegebenen 35 Min. gebraucht habe. Klar, das Backen an sich kommt da noch hinzu mit erst jeweils 8 Min. für die Böden, dann noch mal 25 Min. Die zweite Runde im Ofen hat bei mir auch leider nicht gereicht, ich habe noch mal 15 Min. bei 100 Grad dran gehangen, damit der Baiser noch etwas stabiler wird.

Was aber gut gepasst hat, waren meine größeren Formen. Ich habe leider keine runde Backform mit 20,5 cm Durchmesser. Also nahm ich zwei normale Springformen mit 25 cm Durchmesser. Der Teig hat aber trotzdem gereicht. Er ist vielleicht nicht so dick, aber das ist nicht so dramatisch. Ehrlich gesagt, waren wir alle froh, dass der Teig nicht sooo dick war.

Die Baiser-Masse reichte allerdings mehr als reichlich. Aber das macht ja nichts… beschwert hat sich niemand. Die Haselnüsse habe ich weggelassen, da ich gegen die leckeren Nüsse leider allergisch bin. Erst wollte ich stattdessen noch Walnüsse nehmen, habe mich dann aber dazu entschlossen sie wegzulassen.

kitchencat-himbeerpistazieGenauso bei der Deko hinterher. Das tolle Grün der Pistazien und die Himbeeren sahen so hübsch zusammen aus, da brauchte ich nicht noch mehr Nüsse. Und diese Himbeerfüllung… Man könnte auch den Rest weglassen und nur die Füllung essen. Davon hatte ich auch viel zu viel. Oh wie schlimm! Was ich wohl damit nur machen soll?! Das nächste Mal werde ich aber Sahnesteif benutzen, denn die Füllung war dann doch sehr flüssig, obwohl die Sahne steif geschlagen war. Aber als die Himbeeren dazu kamen, ließ die Stabilität nach.

kitchencat-wbd

Ich sag mal so, übrig ist nichts mehr! Eine 91 oder gar mehr hat die Torte in der Wertung allemal verdient und sooo schwer war es nicht. Könnte gut sein, dass es dieses hübsche Ding noch ein paar mal mehr gibt… Aber nach einem Stück ist dann doch gut. Ich erwähne nun mal lieber nicht, wie viel Zucker da drin steckt… Einen wünsche einen schönen World Baking Day!
Was backen wir morgen?

4 Kommentare

  1. Das sieht so lecker aus! Sehr gut gemacht und interessiert auch niemand wie viel Zucker drin ist… Viele Grüße aus Patisserie-Ville ;)

    • Danke!! Habe für Dich auch mal wieder was mit Rhabarber gemacht…

  2. Du hast eine nette Schreibe! Sehr schön in deinem Blog zu lesen! Liebe Grüße, Bianca

    • Vielen Dank liebe Elbköchin!!!

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.