Pages Menu
Categories Menu

Geschrieben am 03.04.2013 in hausgemacht | 2 Kommentare

Mittwoch gibt es Brathähnchen

“Mittwoch will ich Brathähnchen.” Solche sms bekomme ich gelegentlich von meinem Mann. Sonst steht nichts drin. Also gibt es mittwochs Brathähnchen. Aber wenn es bei uns Fleisch gibt, dann nur vom Bio-Bauern und in Maßen. Für uns ist es nicht alltäglich Fleisch zu konsumieren, wir wollen es bewusst essen oder eben auch nicht. Und wenn dann eben mit gutem Gewissen.

Wenn es also dann schon mal Brathähnchen gibt, dann aber bitte mit was Besonderem dazu. Das ganze bitte noch Zeit sparend so mitten in der Woche und mit Gemüse, dass eh schon mal im Kühlschrank ist. Die Idee war schneller da, als ich gucken konnte: Brathähnchen mit Süßkartoffeln und Pastinake. Das schöne daran – alles kommt auf ein Blech in den Ofen und ist gleichzeitig fertig.

IMG_8433

Für das Huhn: 

1 Bio Hühnchen
2EL Zitronensaft
2EL Senf
2EL aji molido (grob gemahlener, nicht scharfer Chili)
2EL Honig
Öl für das Blech

Das Huhn waschen und trocken tupfen. Für die Marinade alle übrigen Zutaten bis auf das Öl mischen. Das Blech, am besten ein tiefes, einfetten, das Huhn darauf setzen und mit der Marinade bestreichen. Bei 180 Grad (Umluft) ca. 90Min. backen (je nach Größe etwas länger oder kürzer). Alle 20Min. etwa wenden und erneut mit der Marinade bestreichen.

Für das Gemüse:

800g Süßkartoffeln
1 Pastinake
2 Zwiebeln

Alles schälen und in Mund gerechte Stücke teilen. Nach etwa 60Min. zu dem Huhn auf das Blech geben und weitere 30Min. mitbacken. Nach der Hälfte der zeit einmal wenden und wenn noch ein Rest von der Marinade übrig ist, diesen über das Gemüse tropfen.

Für uns zu zweit reicht meist ein kleines Huhn und das Gemüse. Wenn mehr Menschen mitessen wollen, ein größeres Huhn kaufen (aber bitte wirklich Bio) und mehr Gemüse machen. Ein grüner Salat dazu ist super. Reste vom Hühnchenfleisch kann man am nächsten Tag auch super auf ein Sandwich packen.

2 Kommentare

  1. Yay! Hier ist er also endlich – dein Blog! Ich freu mich, dass du uns nun endlich an deinen Koch-Gelagen und sonstigen kreativen Werkeleien teilhaben lässt! Ganz ganz viel Spaß beim bloggen wünsche ich dir!

    • Danke Dir! Ich freue mich auch wie bolle!

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.