Pages Menu
Categories Menu

Geschrieben am 04.04.2013 in handgemacht | Keine Kommentare

Drei, zwei, eins – LOOP

Zwei gleich große Bahnen Stoff und vier Nähte, das sind so die Nähprojekte, die ich mir am Anfang meiner Näh-Karriere vorgestellt hatte. Aber ich musste ja gleich ein T-Shirt nähen. Gut, dabei habe ich viel gelernt, zum Beispiel, dass ich keine T-Shirts mehr nähen mag und Schrägband nicht mein Freund ist.

Nach allen Näh-Projekten, die ich nun schon so genäht habe, nähe ich tatsächlich in vier Nähten zwei Bahnen Stoff zusammen und bin total perplex wie schnell und einfach so ein Loop fertig ist.

Ich habe zwei Bahnen zu je 140cm x 25cm genommen. Diese näht man rechts auf rechts an den Längsseiten zusammen. Naht eins und zwei. Dann kommt der tatsächlich etwas kniffligere Teil, für den ein räumliches Vorstellungsvermögen und mentales Rotieren von Vorteil, aber nicht zwingend notwendig, ist.

loopMan zieht das eine Ende des Schals nun durch die Mitte zum anderen hin. So liegen dann alle Enden aufeinander, alle Stoffe rechts auf rechts und außen hat man die linken Seiten. Nun folgt Naht drei: einmal ringsum nähen und dabei eine Wendeöffnung frei lassen. Durch die wird der Loop nun gewendet und mit der vierten Naht wird die Wendeöffnung geschlossen. Et voilá – fertig ist der Loop. Bei mir hat es keine viertel Stunde gedauert und ist wirklich DAS Einsteiger-Projekt. Die Länge und Breite des Stoffes sind natürlich variierbar. Eine super Anleitung findet Ihr auch hier bei pattydoo.

IMG_8420Den tollen Blüten-Stoff habe ich in meinem Stoffgeschäft des Vertrauens gekauft.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.