Pages Menu
Categories Menu

Geschrieben am 10.02.2013 in handgemacht | Keine Kommentare

Supercraft voraus!

Dieses Jahr habe ich vorgesorgt. Ausreden wie “Ach, das würde ich ja schon gerne heute machen, aber leider fehlt mir dies oder jenes, der Kleber ist eingetrocknet, der Stoff reicht nicht, …” gehören ab jetzt der Vergangenheit an. Denn ich habe ein Jahresabo von Supercraft. Im Supercraft-Lab kann man ein einmaliges DIY-Kit, ein halb-Jahres-Abo oder gleich ein Abo für das ganze Jahr bestellen. Oder wie ich – sich schenken lassen. Man bekommt ein nettes und hübsches Päckchen mit allen Utensilien (auch Kleber) direkt nach Hause geliefert und kann sofort loslegen. Es ist eine zweisprachige Anleitung dabei, die ich super finde. Im Februar-März-Kit waren Materialien für ein Mini-Foto-Leporello, ein Sammel-Mäppchen und Osteranhänger dabei. Ich habe heute gleich mit dem Leporello angefangen. Denn an Fotos mangelt es hier nie und das Mini-Leprorello eignet sich auch hervorragend, um es aufzustellen.

Dabei im Paket waren wunderschöne Papiere von der Designerin Anna von Blinkblink. Aber ich habe so meine Probleme mit schönen Sachen – immer schön aufbewahren für mal was GANZ Besonderes. Es sind zwar reichlich Bögen dabei, aber im ersten Moment fällt es mir schwer so schöne Papiere zu zerschneiden. Mein Mann würde nun nur wieder erwähnen, dass ich doch durchaus ein wenig meschugge bin. Bin ich vielleicht. Aber ich brauche immer das richtige Material, in der richtigen Farbe, zur richtigen Zeit und zur richtigen Stimmung. Und heute war mir nach grün.

IMG_8190

So wurde mein erstes Leporello mit einem grünen Papier gestaltet mit einem dicken grünen Knopf. Auch hier – nicht, dass mir die Knöpfe aus dem Kit nicht gefallen haben, aber in meinem Sammelsorium an Knöpfen (wenn wir nur alles so viel hätten, wie Knöpfe…), habe ich noch ein paar Schätzchen gefunden. Ein toller Königsblauer war dabei und ein dunkelroter. Den hätte ich gerne gehabt für das Grün. Aber da passte die Nadel nicht durch. Auf die Idee eine andere Nadel zu nehmen, kam ich dann, als der grüne Knopf fest war (Ich bin erkältet, das muss das nun entschuldigen.).

Das Tolle an dem Kit ist, dass alle Teile, bis auf das Papier, vorgeschnitten ist und wirklich alles dabei war. Lediglich meine Schere und mein Lineal habe ich gebraucht. Erst habe ich aus den Pappen den Umschlag gemacht. Außen das grüne Papier, innen das hellere Vorsatzpapier aus dem Kit. Dann wurde der Knopf befestigt, das Gummiband und schließlich die Ziehharmonika aus schwarzem, festen Tonpapier. Fertig ge-craftet.

IMG_8191

Nun, wo es aber so fertig hier neben mir steht, muss ich sagen, der große, etwas knubbelige Grüne, gefällt mir doch besser.

(Wirklich erwähnenswert finde ich, dass in meiner DIY-Zeit mein Mann in der Warteschleife unseres Telefon- und Internetanbieters hing. Ob ich nun furchtbar schnell gearbeitet habe oder ob mein Mann wirklich sooo lange immer wieder mit einer Computerstimme sprechen musste – die Abwägung überlasse ich Euch…)

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.